Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Bankok

Das Auswärtige Amt hat seine Reise- und Sicherheitshinweise für Thailand verschärft.

Reisen in den Großraum Bankok und Zentralthailand sollten nur noch unternommen werden, wenn sie unbedingt erforderlich sind, rät das Amt. Die Reisen in die Gebiete können nun kostenlos storniert werden. Für die Tourismusgebiete am Strand gelte diese Regelung jedoch nicht. Diese Orte seien von der Flut kaum in Mitleidenschaft gezogen worden.
Randgebiete Bangkoks seien bereits überschwemmt. Und nach Informationen der thailändischen Behörden müsse in den nächsten Tagen mit Überschwemmungen in allen Stadtteilen gerechnet werden. Beeinträchtigungen für Touristen sind damit sehr wahrscheinlich.

Kommentar hinterlassen