Ansprache

Mit einer feierlichen Ansprache im Elysee-Palast eröffnet Frankreichs Präsident Francois Hollande heute das Gedenken in Frankreich an den Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren. Das Staatsoberhaupt will dabei auf die Ereignisse eingehen, die nächstes Jahr zur Erinnerung an den in Frankreich als „Großen Krieg“ bezeichneten Ersten Weltkrieg anstehen.

Kommentar hinterlassen