28. März 2017

Select your Top Menu from wp menus

Adcada GmbH wirbt mit unlauteren Methoden für ein unlauteres Produkt

Erneut erreichte unsere Redaktion eine Mail, die schon auf den ersten Blick suspekt und unseriös wirkt:

„Wir sagen DANKE und sind sprachlos! Unser 5 % Festzins ab 10.000,- EUR war in nur wenigen Wochen komplett ausverkauft und wir konnten zusammen mit unseren Investoren in den vergangenen Wochen bereits große Erfolge feiern. Eigentlich wäre damit das 5 % Festzins-Angebot beendet. Doch möchten wir den Schwung der vergangenen Wochen nutzen und Ihnen eine weitere Chance bieten.

Handeln auch Sie jetzt und betreiben Sie aktiven Vermögensaufbau mit einer Geldanlage, die Ihnen einen festen Zins garantiert. Investieren Sie in Zeiten von Null- und Niedrig-Zinsen profitabel in dem am schnellsten wachsenden e-Commerce-Bereich — dem Online-Fashion-Markt!

Ihre Investmentmöglichkeiten im Überblick:

  • 5 % Festzins + Gewinnbeteiligung: ab 5.000,- EUR
  • 6 % Festzins + Gewinnbeteiligung + Bürgschaft: ab 50.000,- EUR
  • Zinszahlungen haljährlich, Laufzeit 5 Jahre
  • 8 % Festzins: ab 1.000,- EUR
  • 9 % Festzins: ab 5.000,- EUR
  • 11 % Festzins: ab 10.000,- EUR

Zinszahlungen vierteljährlich, Laufzeit 3 Jahre“

Bis zu 11 % fest zugesagte Zinsen, bei einem Einsatz ab 10.000 €? In der aktuellen Niedrigzinsphase? Das klingt nicht nur unglaublich, das klingt unmöglich!

Die Mail wurde anonym über die Domain „info.daten.com“ versandt. Klickt man auf den in der Nachricht enthaltenen Link, wird man auf die Seite https://finanz.zone/ weitergeleitet, die schon aus früheren Spam-Mails bekannt ist, in der damals die Geldanlage Holz beworben wurde. Diesmal bietet der Betreiber, die adcada GmbH in der Hansestr. 21 in 18182 Bentwisch, privaten Anlegern eine „erstrangig abgesicherte ‚Typisch stille Beteiligung‘ an. „Sie erhalten wie institutionelle Großinvestoren besonders hohe Zinsen und profitieren direkt von unserem Wachstum und Erfolg. Die Kombination aus festen, regelmäßigen Zinszahlungen mit Gewinnausschüttungen sucht auf dem heutigen Kapitalmarkt seinesgleichen. So profitieren künftig auch Sie als Privatanleger von überdurchschnittlichen sicheren Zinsen.“ Allerdings ist auf der Internetseite „nur noch“ von maximal 10 % die Rede (das identische Angebot finden Sie übrigens auch auf der Seite: https://die-geldanlage.com/; technischer Betreiber ist die advago ag, Landstrasse 40, 9495 Triesen, Liechtenstein).

Dass auch wirklich die adcada GmbH verantwortlich zu sein scheint für das Angebot, darauf deutet der Hinweis in der Mail auf den „am schnellsten wachsenden e-Commerce-Bereich — dem Online-Fashion-Markt“. Sucht man im Internet nach adcada, findet man in der Tat den „Modeshop FASHION.ZONE“, der von eben dieser Gesellschaft betrieben wird, vertreten durch Detlef Flüß und Benjamin Kühn (beide sind GF bei adcada). Auch bei Amazon ist das Unternehmen gelistet, hier unter dem Namen „outlet.fashion“. Laut  Unternehmensregister ist das Ziel des 2015 eingetragenen Unternehmens „die Entwicklung und die Realisierung von Kommunikationskonzepten in elektronischen und sonstigen Medien, – die Erbringung von Serviceleistungen für Unternehmen im Bereich Kommunikation, – die Betreuung und Beratung von Unternehmen im Bereich Kommunikation, – die Vermittlung von Dienstleistungen, – das Betreiben von E-Commerce-Shops, – der Betrieb und die Vermarktung von Portalen im Internet sowie – die Zurverfügungstellung und die Publikation von Daten in sonstigen Medien“. Das Offerieren von Geldanlagegeschäften gehört jedoch nicht dazu! Wobei sich adcada hierbei versucht abzusichern, indem sie in den Geschäftsbedingungen explizit darauf hinweist, dass über das Internet keine Verträge abgeschlossen werden und bezüglich des Investments „die zukünftige Performance nicht zugesichert werden“ kann.

Zusammenfassend können wir hier nur sagen: Es handelt sich einerseits um unzulässige Werbung, zu der unser User sein Einverständnis NICHT erteilt hatte, andererseits um ein unseriöses Angebot, dass mit unrealistisch hohen Zinsgewinnen hier Werbung für ein unbekanntes Geschäft macht. Also: Finger weg!

Relevante Beiträge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.