Ablehnung I & Ablehnung II

Die Kolumbianer haben den historischen Friedensvertrag mit den FARC-Rebellen überraschend abgelehnt. Nach Auszählung von über 99 Prozent der Stimmen votierte eine knappe Mehrheit von 50,23 Prozent bei dem Referendum mit „Nein“, 49,76 Prozent stimmten für das Abkommen, wie aus den im Internet veröffentlichten Zahlen der Wahlbehörde hervorgeht. Meinungsumfragen hatten eine Mehrheit für das Abkommen vorhergesagt.

Das ungarische Referendum über die umstrittenen EU-Quoten für die Verteilung von Flüchtlingen ist ungültig. An der Abstimmung nahmen nach amtlichen Angaben nur 39,9 Prozent der Wahlberechtigten teil – für einen Erfolg hätten aber mindestens 50 Prozent wählen müssen.

Kommentar hinterlassen