Zurückgetreten

Einen Tag nach Eröffnung eines Ermittlungsverfahrens wegen Korruptionsverdachts gegen ihn ist der brasilianische Sportminister Orlando Silva zurückgetreten.

„Ich verlasse die Regierung, um meine Ehre zu verteidigen“, erklärte Silva gestern nach einem Treffen mit Präsidentin Dilma Rousseff in Brasilia.Er habe seine Pflichten erfüllt, betonte Silva, der für die Organisation der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 zuständig war. Ihm wird vorgeworfen, Bestechungsgelder angenommen zu haben.

Kommentar hinterlassen