Westerwelle fordert

Nach den Ausschreitungen in Kairo hat die EU die ägyptische Regierung dringend zum Schutz der koptischen Christen im Land aufgerufen.

Bundesaußenminister Westerwelle sagte, es sei nicht akzeptabel, dass Menschen körperlich oder sogar mit dem Leben bedroht würden, weil sie ihren christlichen Glauben praktizierten. Es sei an der Zeit, dass die Regierung religiöse Toleranz schütze. Beim jüngsten Gewaltausbruch in Kairo sind vergangene Nacht 24 Menschen getötet worden. Koptische Christen, Muslime und Sicherheitskräfte waren brutal aufeinander losgegangen. Regierungschef Sharaf sprach von bewussten Provokationen, um die bevorstehenden Wahlen zu stören.

Quelle:MDR

Kommentar hinterlassen