Weitere Entspannung

Im Fall der 30 inhaftierten Besatzungsmitglieder des Greenpeace-Schiffs „Arctic Sunrise“ hat die russische Justiz einen dritten Aktivisten auf Kaution freigelassen.Wie ein Sprecher der Umweltorganisation sagte, entschied ein Gericht in St. Petersburg gestern Abend, das russische Besatzungsmitglied Andrej Allachwerdow gegen Zahlung von zwei Millionen Rubel (45.500 Euro) auf freien Fuß zu setzen. Zuvor waren bereits eine Ärztin und ein Fotograf auf Kaution freigelassen worden.

Kommentar hinterlassen