Start Coronanews Vorstellung

Vorstellung

0

Biontech-Chef Ugur Sahin hat angesichts der hohen Infektiosität der Omikron-Untervariante BA.5 des Coronavirus Entwarnung gegeben. „In Afrika hat man bereits gesehen, dass die BA.5-Welle nicht die Dynamik entfaltet hat, wie es sie bei der ursprünglichen Omikron-Variante gab“, sagte Sahin gegenüber dem „Handelsblatt“. Er kritisierte jedoch, das für die Impfkampagne im Herbst eine „international abgestimmte Strategie“ fehle.

„Wir müssen früh genug wissen, an welche Variante – also zum Beispiel BA.2 oder BA.4/5 – wir die Corona-Impfstoffe anpassen und für die bevorstehende Infektionssaison produzieren sollen“, sagte Sahin. Dabei könnten sich die Behörden an den eingespielten Mechanismen bei anderen Krankheiten orientieren.

„Es gibt ein etabliertes System, das wir von der Anpassung von Influenza-Impfstoffen kennen“, so der Biontech-Chef. Grundsätzlich seien beim Coronavirus – ähnlich wie bei Grippe – immer wieder Auffrischungsimpfungen mit veränderten Vakzinen nötig, sagte Sahin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here