Versinkt Griechenland im Chaos?

Aus Protest gegen die drakonische Sparpolitik der griechischen Regierung haben sich heute auch Journalisten und Medienmitarbeiter den seit Montag andauernden Streikaktionen angeschlossen. Sie legten für einen Tag die Arbeit nieder.

Seeleute, Finanz- und Steuerbeamte, Gemeindemitarbeiter, Anwälte und zahlreiche Ärzte setzten ihren Ausstand fort. Staatsbedienstete besetzten mehr als ein Dutzend staatliche Gebäude, darunter einige Ministerien in Athen. Auf den Straßen in der Hauptstadt und in Thessaloniki, der zweitgrößten Stadt des Landes, lagen Tonnen von Müll, weil die Müllarbeiter seit zwei Wochen streiken. Die Regierung kündigte an, dass sie Soldaten mit der Müllabfuhr betrauen werde.

Kommentar hinterlassen