Start Politik Gesellschaft Red Hot Chili Peppers: Songrechte an Hipgnosis verkauft

Red Hot Chili Peppers: Songrechte an Hipgnosis verkauft

0

Die Red Hot Chili Peppers haben die Rechte an ihren Songs verkauft: Wie das Branchenmagazin „Billboard“ unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet, übernimmt das britische Musikinvestmentunternehmen Hipgnosis für mindestens 140 Millionen Dollar (116 Mio. Euro) den gesamten Songkatalog der US-Alternativrockband. Dazu gehören Hits wie „Under The Bridge“, „Californication“ und „Snow (Hey Oh)“.

Seit seiner Gründung und der Notierung an der Londoner Börse im Jahr 2018 hat Hipgnosis bereits Hunderte Millionen Dollar in Musikrechte investiert. In seinem Besitz sind Kataloge von unter anderen Neil Young, Blondie und Shakira sowie die Rechte an Dutzenden aktuellen Hits wie Ed Sheerans „Shape of You“ und Bruno Mars’ „Uptown Funk!“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here