Syrien

Die syrische Regierung hält nach Einschätzung eines prominenten Menschenrechtsexperten mehr als 30.000 politische Gefangene fest.

Präsident Baschar al-Assad habe sämtliche großen Fußballstadien des Landes in Gefängnisse umgewandelt, sagte Radwan Sijada vom Damaskus-Zentrum für Menschenrechtler gestern (Ortszeit) in New York. Das Al-Faihaa-Stadion in Damaskus, das Assad-Stadion in Latakia und das Hauptstadion in Daraa dienten der Unterbringung Tausender Häftlinge.

Kommentar hinterlassen