Späht der Staat Computer von Bürgern aus?

Der Chaos Computer Club ist nach eigenen Angaben im Besitz von staatlicher Spionage-Software für das heimliche Ausspähen von Computern.

Der Club veröffentlichte Teile des Programm-Codes auf seiner Website. Vermutlich handle es sich dabei um den sogenannten Bundestrojaner. Ersten Erkenntnissen zufolge kann mit dem Programm ein infizierter Rechner komplett ferngesteuert werden. Auch das Auslesen sensibler Daten und das Abhören von Internet-Telefonaten sei möglich. Das Schadprogramm ist nach Ansicht des Computer-Clubs aber fehlerhaft. Außerdem würden die Daten über Server im Ausland geleitet. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums bestätigte, dass entsprechende Software existiert.

Quelle:MDR

Kommentar hinterlassen