Slowaken stellen Bedingungen für EFSF

Alle 17 Euro-Staaten müssen zustimmen, damit der Rettungsschirm EFSF erweitert werden kann.

Nicht alle sind dazu bereit. Heftiger Widerstand kommt aus der Slowakei, genauer von der Partei Freiheit und Solidarität. Diese will dem Gesetz nur zustimmen, wenn im Gegenzug die Slowakei nicht dem permanenten Europäischen Stabilitätsmechanismus beitritt. Doch viel Hoffnung brauchen sie sich da scheinbar nicht zu machen. Experten sehen es als unwahrscheinlich, dass der Vorschlag von den anderen Regierungsparteien und der EU akzeptiert wird. Die Abstimmung im Parlament ist für die kommende Woche geplant.

Kommentar hinterlassen