Schneechaos in der USA

Eine Schneefront hat an der Ostküste der USA für Chaos gesorgt.

Straßen waren gesperrt, Flüge und Züge hatten stundenlange Verspätung und selbst in der Millionenmetropole New York wurde das Leben ausgebremst. Millionen Menschen sind ohne Strom. Für diese gibts es auch kaum Aussichten vor Mittwoch wieder am Stromnetz zu sein. Sie Situation ist in vielen Teilen dramatisch. In Temple in Pennsylvania wurde ein 84-Jähriger in seinem Haus von einem Baum erschlagen, der die Schneelast nicht mehr tragen konnte und durch das Dach brach. In Hebron in Connecticut starb ein Mann in seinem Auto. In Springfield, Massachusetts, starb ein Menn, nachdem er in heruntergerissene Kabel geriet, die unter Strom standen.
In mehreren Staaten wurde der Notstand augerufen.

Kommentar hinterlassen