Sanktionen gegen Weissrussland

Aus Protest gegen die Unterdrückung der Opposition in Weißrussland hat die Europäische Union ihre Sanktionen gegen die Regierung von Präsident Alexander Lukaschenko verschärft.

Auf einem Treffen in Luxemburg setzten heute die EU-Außenminister 16 weitere Namen auf die EU-Sanktionsliste, darunter Richter und Staatsanwälte, die für Prozesse gegen Oppositionelle verantwortlich sind, wie EU-Diplomaten mitteilten. Ferner wurden bereits bestehende Strafmaßnahmen gegen 192 weitere Vertreter der weißrussischen Regierung verlängert.

Kommentar hinterlassen