Politisches Erdbeben in Bayern?

Der bayrische Finanzminister Fahrenschon will sich aus der Politik zurückziehen.

Der 43-jährige CSU-Politiker kündigte an, sich für den Posten des Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes zu bewerben. Nach reiflicher Überlegung habe er sich dazu entschlossen. Es sei eine große Aufgabe, das Gesicht des Verbandes der größten Sparerschutzorganisation Europas zu sein. Auf dem Verbandstag Ende November gibt es auch noch andere Bewerber. Der bisherige Sparkassen-Präsident Haasis tritt nicht mehr an.

Quelle:MDR

Kommentar hinterlassen