Ölpest vor Neuseeland befürchtet

Das vor Neuseeland havarierte Containerschiff droht auseinanderzubrechen.

In diesem Fall würden große Mengen Öl ins Meer strömen und eine der schlimmsten Umweltkatastrophen des Landes seit Jahrzehnten werden. Schon jetzt sind mehrere Tonnen Öl ins Wasser gelangt. Mehrere ölverschmierte Vögel, darunter auch ein Pinguin, sind bereits gefunden worden. Bislang wird vermutet, dass das Öl aus beschädigten Leitungen ausgetreten sein könnte, doch auch ein Riss im Treibstofftank wird vermutet. In den Tanks befinden sich schätzungsweise 1500 Tonnen Schweröl.

Kommentar hinterlassen