Nicht das das die Goldreserven der Schweiz sind

Ein deutscher Tourist (34) hat offenbar das grösste Goldnugget der Schweiz entdeckt. 128,5 Gramm wiegt der Klumpen.

Vor einigen Tagen blinkte die Mailbox von Xavier Bianco beim Tourismusbüro Crans-Montana auf. Ein deutscher Tourist hatte Ende September Ferien im Wallis gemacht und schrieb: «Als ich mit meinen Freunden entlang des Bergflusses Tièche oberhalb von Crans-Montana unterwegs war, sah ich bei der Flussdurchquerung ein Goldnugget im Wasser liegen».Der Goldklumpen sei 7 Zentimeter lang, 3,5 Zentimeter dick und 128,5 Gramm schwer, teilt der glückliche Finder mit. Der deutsche Feriengast hat offenbar eine Bescheinigung eines Experten, die die Echtheit des Nuggets bestätigt.Seinen Namen will er aber nicht verraten, um sich vor Goldhändlern zu schützen.

Kommentar hinterlassen