Natur abgekupfert

Ein internationales Forschungsteam rund um die Belgierin Annick Bay ist bei Untersuchungen an Glühwürmchen auf eine Methode gestoßen, mit der sich die Lichtausbeute bei Leuchtdioden um bis zu 55 Prozent steigern lassen soll. Das Geheimnis liegt in der Struktur des Leuchtorgans der Krabbeltiere: Beschichtet man LEDs mit einer ähnlichen Oberfläche wie sie auf dem Hinterleib eines Glühwürmchens vorzufinden ist, so erhöht dies die Lichtausbeute ganz erheblich.

Kommentar hinterlassen