Mehr Transparenz

US-Notenbankchef Ben Bernanke will die Geldpolitik der Federal Reserve transparenter machen.

In den vergangenen Jahren habe größere Klarheit bei Prognosen und Zielen geholfen, die Schritte der Zentralbank vorhersehbarer und damit wirkungsvoller zu gestalten, sagte Bernanke gestern in Boston. Nun prüfe die Fed „Wege, wie sie Transparenz in ihren Vorhersagen und geldpolitischen Absichten noch weiter erhöhen kann“.

Kommentar hinterlassen