Mars One Ventures-wo kommt der Wert des Unternehmens her-fragen Sie mal Professor Christian Knoll dazu

So richtig kann Ihnen das sicherlich nur Professor Christian Knoll von der WP Kanzlei „Knoll Beck Würzburg“ erklären, denn der hat ein Gutachten erstellt, wie es zu diesem märchenhaften Wert kommt. Natürlich haben wir bei der Kanzlei um eine Stellungnahme dazu gebeten, aber aus welchen Gründen auch immer, haben wir keine Antwort erhalten. Nicht nur uns ging das übrigens so, sondern auch einem Journalisten aus der Schweiz. Seinen Artikel zu diesem Thema finden wir übrigens Klasse. Der Mars ist eine Reise wert. Diesen Traum hegt der Holländer Bas Lansdorp. Für die Mission Mars One, die bereits in zehn Jahren die ersten Menschen ohne Rückfahrticket auf den roten Planeten befördern will, sind allerdings Milliarden erforderlich – und dafür soll eine Basler Firma sorgen: die Mars One Ventures AG.

Die Firma erwirtschaftete unter dem alten Namen Cashcloud AG kaum Umsatz und nur rote Zahlen, doch sie ist an der deutschen Börse notiert. Diesen Umstand will Mars One nutzen. Das einzelne Wertpapier, das vor Jahresfrist noch für 1,40 Euro gehandelt wurde, ist heute noch ein Drittel wert, die ganze Firma hat eine Börsenkapitalisierung von knapp 27 Millionen Franken. Doch dies wird sich wohl ändern, wenn die grossen Versprechungen der Firma bei den Schnäppchenjägern verfangen. Denn nach ihren Regeln der Unternehmensbewertung liegt der Kurs heute deutlich zu tief.

https://www.basellandschaftlichezeitung.ch/basel/basel-stadt/basler-firma-mars-one-geht-ab-wie-die-rakete-131099203

Kommentar hinterlassen