INFINUS AG

Viele Nachrichten gibt es dazu im Internet. Über 100.000 neue Suchergebnisse haben wir festgestellt, seit der Skandal bekannt wurde. Alle haben eines gemeinsam, was nun wird mit den verhafteten Personen und wie es für die Anleger weitergeht kann seriös Niemand sagen. Es gibt aber schon wieder Anwälte im Internet, die den Anlegern suggerieren „gebt mir ein Mandat, und Morgen habt ihr euer Geld wieder“. Nonsens, mehr kann man dazu nicht sagen. Weitere Anwälte „wollen die Berater verklagen“, wissend das bei der Gesellschaft möglicherweise nichts zu holen ist. Auch das ist ein langer und schwieriger Weg, so Rechtsanwalt Habscheid von der Kanzlei Linnemann in Radebeul. Gerade aus den mir vorliegenden Unterlagen einen Anspruch gegen die Vermittler zu begründen, dürfte seriös betrachtet, sehr schwierig sein. Sollten Anwälte dann versuchen „einen Beratungsfehler zu konstruieren“ würde das sicherlich spätestens vor Gericht offenbar. Solche Prozesse, so Rechtsanwalt Habscheid, sind sehr teuer und mit offenem Ausgang. Eines ist allerdings sicher, der Anwalt wird sein Honorar immer verdienen.

Kommentar hinterlassen