HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH-Aramea Strategie I: Anteilswert sinkt auf 154,59

Keine gute Bilanz, die dort im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde, denn der Anteilswert fiel hier von 163,52 auf 154,59 Euro innerhalb eines Jahres. Auch das Jahresergebnis ist nicht berauschend für die Investoren. Doch lesen Sie selber. Natürlich wissen wir, dass das Unternehmen HansaInvest „not amused“ ist über diese Veröffentlichungen und uns deshalb bereits „abgemahnt“ hat wegen unserer vorherigen Veröffentlichungen. Das Unternehmen sieht hier das Urheberrecht verletzt. Diese Veröffentlichung ist eine unbearbeitete Übernahme aus dem Bundesanzeiger der JEDEM über das Internet zugänglich ist. Da wir insbesondere Verbraucher informieren, gehört aus unserer Sicht auch die Veröffentlichung solcher Bilanzen zu unserer Informationsdienstleistung. Nur hieraus einzelne Daten zu nehmen, o h n e  den gesamten Zusammenhang zu kennen, könnte zu einem „falschen Eindruck“ bei den Usern führen, deshalb haben wir uns auch bereits vor Jahren zu dieser Art der Veröffentlichung entschieden. Die HansaInvest war übrigens das erste Unternehmen, welches hier „juristischen Bedarf“ gesehen hatte. Das werden wir gerichtlich klären lassen, denn auch wir wollen natürlich dazulernen und erfahren, was wir dürfen und was nicht.

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH

Hamburg

Aramea Strategie I

Jahresbericht für das Investmentvermögen gemäß der OGAW-Richtlinie Aramea Strategie I

Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 01.08.2015 bis 31.07.2016

1) Anlageziel und Anlagepolitik

Das Anlageziel des Sondervermögens Aramea Strategie I ist die Erwirtschaftung einer langfristig über dem Geldmarkt liegenden Rendite. Dieses Ziel soll durch eine gezielte Investition des Vermögens in die Asset-Klassen Aktien, verzinsliche Wertpapiere, Schuldverschreibungen, Zertifikate, Bankguthaben, Geldmarktinstrumente, Anteile an anderen Investmentvermögen sowie Derivate erreicht werden.

2) Portfoliostruktur

Im Hinblick auf die Segmentstruktur bildeten verzinsliche Wertpapiere (Anleihen 55,1%, Wandelanleihen 1,1% und rentenähnliche Genussscheine 2,6%) mit einem Gewicht von 58,8% (vorher 53,8%) des Fondsvermögens unverändert das Schwergewicht des Aramea Strategie I. Hierbei stand das Hauptaugenmerk des Fondsmanagements auf das Segment der höher rentierlichen Unternehmensanleihen (Corporate Bonds) aus dem Finanz (Banken- und Versicherungen) sowie Industriesektor. Dabei standen liquide Benchmarkanleihen großer Emittenten im Mittelpunkt der Anlagepolitik. Es wurde im gesamten Berichtszeitraum neben einer breiten Branchen- auch eine hinreichende Titeldiversifikation verfolgt. Einen weiteren Investitionsschwerpunkt des Aramea Strategie I stellten unverändert Investmentanteile mit einem Anteil von 25,4% des Fondsvermögens dar (vorher 29,7%), gefolgt von ausgewählten Aktien mit einem Gewicht von 12,3% (vorher 5,3%). Aktienähnliche Genussscheine wurden im vergangenen Berichtszeitraum komplett abgebaut (vorher 1,1%). Engagements in ausgewählten Zertifikaten mit einem Gewicht von 0,6% (vorher 6,6%) sowie liquiden Mitteln / Sonstiges in Höhe von 2,9% rundeten die Positionierungen des Aramea Strategie I ab. Anbei die Aufstellung mit den Veränderungen der einzelnen Assetklassen innerhalb des vergangenen Berichtszeitraums.

Abbildung 1: Assetklassen in % des Fondsvermögens im vergangenen Berichtszeitraum

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens.

3) Wesentliche Ereignisse

Die mit der Verwaltung des Sondervermögens betraute Kapitalverwaltungsgesellschaft ist die HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH. Das Portfoliomanagement des Sondervermögens ist ausgelagert an die Aramea Asset Management AG.

Portfoliomanager des Fonds:

Aramea Asset Management AG
Kleine Johannisstr. 4
20457 Hamburg

Es sind keine sonstigen wesentlichen Ereignisse im vergangenen Berichtszeitraum eingetreten.

4) Wesentliche Quellen des Veräußerungsergebnisses Fondsergebnis

Im vergangenen Berichtszeitraum bewegte sich der Fonds in einem herausfordernden Kapitalmarktumfeld. Die Anleger waren im vergangenen Berichtszeitraum mit der Kombination aus gemäßigten Wachstumsraten, geringen Inflationsraten mit disinflationären Tendenzen und niedrigen Zinsen konfrontiert. Die Sorgen um China und die fallenden Rohstoffpreise standen im Zentrum der Sorgen um die Weltwirtschaft. Von beiden Seiten drohte aus Sicht vieler Marktteilnehmer die Gefahr von Deflation und Rezession.

Auf der geldpolitischen Seite hatte in Europa die EZB aufgrund der wirtschaftlichen Abschwächung und der dramatisch gefallenen Inflationserwartungen ihre Geldpolitik im vergangenen Berichtszeitraum deutlicher gelockert als von den Marktteilnehmern erwartet: u.a. Senkung des Einlagesatzes um 10 Bp. auf -0,4%, Erhöhung der monatlichen Anleihekäufe (QE) von 60 auf 80 Mrd. EUR und Aufnahme der Unternehmensanleihen auf ihre Einkaufsliste (Beginn im Sommer 2016). Der Markt für europäische Staatsanleihen hat in dieser Gemengelage einen kräftigen Rückenwind erhalten.

So fiel beispielsweise die Rendite der richtungsweisenden 10jährigen Bundesanleihen von 0,6% Anfang August 2015 auf -0,12% bis Ende Juli 2016. 10jährige italienische Staatsanleihen rentierten zu diesem Zeitpunkt bei 1,2% (nach 1,8% Anfang August 2015). Vor diesem Hintergrund partizipierte der Fonds mit den Schuldverschreibungen an zum Teil merklichen Kurssteigerungen in diesen Anlageklassen, begünstigt durch das Anleihe-Ankaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB).

Dagegen verzeichneten die europäischen Aktienmärkte im Berichtszeitraum deutliche Verluste. Dies gelang durch die Marktturbulenzen im Zuge der Verlangsamung des chinesischen Wirtschaftswachstums und damit verbundener Befürchtungen negativer Effekte auf die Weltwirtschaft. Der EURO STOXX 50 musste per saldo eine negative Entwicklung verzeichnen und sank im Berichtszeitraum um -13,5%. In Deutschland verschlechterte sich der DAX um -8,6%.

Bei den Schwellenländern (Emerging Markets) war die Börsenentwicklung vor dem Hintergrund potenziell steigender US-Zinsen und schwacher Wirtschaftsdaten eher schwach. Die rohstoffexportierenden Länder Russland und Brasilien steuerten hin auf eine Rezession. Aufgrund des drastischen Preisverfalls an den Öl­ und Rohstoffmärkten sowie landesspezifischer Probleme wie geopolitische Unsicherheiten und Defizite verloren auch die Landeswährungen deutlich bis kursrutschartig an Wert. Vor diesem Hintergrund wurden die Positionen in den ausgewählten Emerging Markets Anleihen zugunsten EUR-Titeln im Laufe des vergangenen Berichtszeitraums komplett veräußert.

Im Rahmen der flexiblen Anlagepolitik wurde im vergangenen Berichtszeitraum die differenzierte Entwicklung an den internationalen Aktien, Renten- und Währungsmärkten mit zielgerechten Anpassungen der Portfoliostruktur begleitet. Der Fonds war im Rahmen seiner Anlagepolitik breit gestreut investiert – in internationale Aktien, verzinsliche und rentenähnliche Wertpapiere weltweiter Emittenten sowie Investmentanteilen sowie Zertifikaten an. Das anhaltende Niedrigzinsumfeld verstärkte die Suche nach Rendite noch zusätzlich. Eine besonders hohe Nachfrage verzeichneten daher Neuemissionen von Unternehmens- und Finanz-Anleihen. Durch rege Teilnahme an den Neuemissionen konnte die Diversifizierung im Fonds weiter erhöht werden. Gleichzeitig wurde sich aber auch von Namen getrennt, bei denen das Fondsmanagement kein großes Potential mehr gesehen hat. Die Anlage erfolgte überwiegend in Euro. Darüber hinaus wurden Derivate Instrumente zur Reduzierung des Risikos eingesetzt.

Das Sondervermögen konnte sich mit dieser flexiblen Anlagestrategie dem wechselhaften und volatilen Marktumfeld komplett nicht entziehen und erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr eine Wertminderung von -4,76%.

Abbildung 2: Wertentwicklung für Aramea Strategie I im vergangenen Berichtzeitraum

Wertentwicklung nach BVI-Methode. Stand: 29.07.2016

Das Fondsvolumen per 29.07.2016 betrug 23.243.033,25 EUR und lag damit 1.372.380,94 EUR minder als am Ende des vorherigen Geschäftsjahres.

Das Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften beläuft sich auf EUR -922.280,31. Der Betrag setzt sich wie folgt zusammen: Realisierte Gewinne in Höhe von 1.046.626,91 € und realisierte Verluste in Höhe von 1.968.907,22€.

Im Wesentlichen resultiert das Veräußerungsergebnis durch den Verkauf von verzinslichen Wertpapieren, Aktien, Investmentanteilen sowie aus Derivatgeschäften.

5) Risikoberichterstattung

Wesentliche Risiken des Sondervermögens

Der überwiegende Teil der Positionen unterliegt dem allgemeinen Marktpreisrisiko. Dies bedeutet, die Kursentwicklung der im Sondervermögen befindlichen Finanzprodukte hängt entscheidend von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab, die wiederkehrend von der allgemeinen Lage der Weltwirtschaft sowie den politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern beeinflusst wird. Dabei wurde innerhalb des Sondervermögens im gesamten Berichtszeitraum neben einer breiten Branchen- auch eine hinreichende Titeldiversifikation verfolgt. Darüber hinaus wurde selektiv in Nachranganleihen investiert, die insbesondere im aktuellen Niedrigzinsumfeld sehr attraktiv eintreffen. Dabei handelt es sich um eigenkapitalähnliche, nachrangige Unternehmensanleihen mit einer Laufzeit, die durch den Emittenten ab einem vorher festgelegten Termin gekündigt werden können. Naturgemäß stehen allerdings auch bei diesen Wertpapieren Chancen entsprechende Risiken gegenüber. Der VaR Gesamt des Sondervermögens zum Berichtszeitpunkt beträgt 2,2%. Das Marktpreisrisiko ist somit als niedrig einzustufen.

in Mio. EUR Fonds
Name Aramea Strategie I (2097)
Status DerivateV
Datum 20.07.2016 Veränd. z. 28.07.2016
Fondsvermögen 23,243 Abw. Marktwert 0,246
VaR Gesamt 0,502 (2,2%) 0,007 (1,4%)

VaR Gesamt. Stand: 29.07.2016

Im Zuge der vollzogenen Umschichtungen im Rentenbereich gab es beim Rating Verschiebungen im Vergleich zum letzten Geschäftsbericht. Das Schwergewicht des Rentenanteils (ohne Wandelanleihen und rentenähnlichen Genussscheinen) lag bei Wertpapieren mit der Kreditqualität „Non-Investment-Grade“ mit 36,2% (vorher 18,7%). Der Fokus hierbei lag auf Wertpapieren mit Rating BB mit dem Gewicht von 32,3%, dass im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres aktiv erhöht wurde (vorher 11,4%). Wertpapiere mit einem Rating B stellten ein Gewicht von 3,9% dar (vorher 7,3%). Andererseits bildeten Papiere mit „Kein Rating“ mit 31,9% (vorher 34,04%) anderes Schwergewicht des Sondervermögens. Darüber hinaus bildeten Wertpapiere mit einem „Investment-Grade“ Rating mit 31,8% (vorher 47,3 %) weiteres Schwergewicht des Fonds, dass im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres zugunsten „Non-Investment-Grade“-Anleihen reduziert wurde. Der Fokus hierbei lag auf Wertpapieren mit Rating BBB mit dem Gewicht von 16,7% (vorher 20,6%) und Rating A mit einem Gewicht von 15,1% (vorher 19,6%). Das Segment der Wertpapiere mit dem Rating AAA wurde im Laufe des Geschäftsjahres komplett reduziert (vorher 7,1%). Das Adressenausfallrisiko ist somit als mittel einzustufen.

Abbildung 3: Rating-Struktur der Anleihen (*Angaben in % des Rentenanteils nach dem Ratingschlüssel der Ratingagentur Standard & Poor´s) per 29.07.2016

Jeweils Anteil in % des Rentenvermögens.

Im Hinblick auf das Laufzeitenmanagement war der Rentenanteil in Anbetracht der uneinheitlichen und volatilen Entwicklung der internationalen Anleihemärkte schwerpunktmäßig in Titeln mit mittlerer Restlaufzeit investiert, um den negativen Effekten wie Zins-/Renditeänderungen weniger stark ausgesetzt zu sein. Die defensive Positionierung des Rentenportfolios wies eine durchschnittliche Restlaufzeit auf 5 Jahre und 6 Monaten bei einer Durchschnittsrendite der Rentenanlagen von 3,4% auf (Stichtagsbezogene Durchschnittsrendite Ende Juli 2016). Das Zinsänderungsrisiko ist somit als mittel einzustufen.

Hinsichtlich seiner regionalen Allokation war das Rentenportfolio global aufgestellt, gleichwohl richtete sich sein Anlagefokus stärker auf europäische Titel.

Die Währungsstruktur des gesamten Sondervermögens veränderte sich im vergangenen Geschäftsjahr. Euro-Anlagen mit einem Anteil von 98,34% des Fondsvermögens stellten unvermindert das Basisinvestment des Aramea Strategie I dar (vorher 85,84%), das im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres mit dem kompletten Verkauf von Emerging Markets Währungsanleihen aktiv erhöht wurde. Ferner wurde an den Engagements in auf US-Dollar-lautenden Papieren mit einem Gewicht von 0,7% und des Schweizer Franken von 1% des Portfolios belassen. Das FX-Risiko ist somit insgesamt als niedrig einzustufen. Anbei eine Aufstellung der jeweiligen Währungen innerhalb des vergangenen Berichtszeitraums

Abbildung 4: Anlagestruktur nach Währungen für Aramea Strategie I im vergangenen Berichtszeitraum

Jeweils Anteil in % des Fondsvermögens.

Grundsätzlich können für Anleihen in bestimmten Marktphasen Liquiditätsrisiken auftreten. Diesen Risiken wird durch einen hohen Diversifikationsgrad der Einzeltitel Rechnung getragen. Aufgrund der Anlagestruktur des Sondervermögens wird das Liquiditätsrisiko als niedrig eingestuft – Die Veräußerbarkeit der im Fonds investierten Vermögenswerte war zu jeder Zeit gegeben.

Die Verwaltung eines Fonds unterliegt grundsätzlich operationellen (betrieblichen) Risiken. Die Geschäftsprozesse der Aramea Asset Management AG sind darauf ausgelegt, dass operationelle Risiken soweit wie möglich vermieden werden.

Vermögensübersicht

Fondsvermögen: EUR 23.243.033,25 (24.615.414,19)
Umlaufende Anteile: Stück 150.349 (150.539)

Vermögensaufteilung in TEUR / %

Aktien
Bundesrepublik Deutschland 2.210 9,51 (1,91)
Schweiz 229 0,99 (2,83)
Spanien 105 0,45 (0,51)
Frankreich 170 0,73 (0,00)
Finnland 155 0,67 (0,00)
Renten
Bundesrepublik Deutschland 4.182 17,99 (18,68)
sonst. Europa 3.634 15,63 (7,11)
Frankreich 1.965 8,45 (4,53)
USA 1.216 5,23 (6,72)
Niederlande 1.113 4,79 (9,07)
Luxemburg 622 2,68 (5,44)
Australien 332 1,43 (0,00)
Investmentanteile gruppenfremd
Bundesrepublik Deutschland 267 1,15 (0,00)
Luxemburg 0 0,00 (3,99)
Investmentanteile KVGeigene 5.645 24,28 (25,67)
Genussscheine
Bundesrepublik Deutschland 595 2,56 (2,34)
Schweiz 0 0,00 (1,12)
Zertifikate
Bundesrepublik Deutschland 148 0,64 (6,58)
Derivate -13 -0,06 (-0,02)
Barvermögen 527 2,27 (2,63)
sonstige Vermögensgegenstände 184 0,79 (1,07)
sonstige Verbindlichkeiten -43 -0,18 (-0,18)
23.243 100,00

(Angaben in Klammern per 31.07.2015)

Vermögensaufstellung zum 31.07.2016

Gattungsbezeichnung
ISIN
Markt
Stücke bzw. Anteile bzw. Whg. in 1.000 Bestand
31.07.2016
Käufe/
Zugänge
Verkäufe/
Abgänge
Kurs Kurswert
in EUR
%
des Fonds-
vermögens
im Berichtszeitraum
Börsengehandelte Wertpapiere
Aktien
BASF
DE000BASF111
STK 2.000 2.000 2.500 EUR 70,620000 141.240,00 0,61
Bayer
DE000BAY0017
STK 1.500 3.000 1.500 EUR 94,310000 141.465,00 0,61
Bilfinger
DE0005909006
STK 4.000 0 3.000 EUR 26,600000 106.400,00 0,46
Daimler
DE0007100000
STK 2.500 4.000 1.500 EUR 60,310000 150.775,00 0,65
Deutsche Bank
DE0005140008
STK 7.500 7.500 0 EUR 11,910000 89.325,00 0,38
Deutsche Lufthansa
DE0008232125
STK 9.000 9.000 0 EUR 10,490000 94.410,00 0,41
Deutsche Post
DE0005552004
STK 7.000 7.000 0 EUR 26,620000 186.340,00 0,80
Drillisch
DE0005545503
STK 2.500 4.500 2.000 EUR 35,955000 89.887,50 0,39
Drägerwerk
DE0005550636
STK 2.000 2.000 0 EUR 57,540000 115.080,00 0,49
ElringKlinger
DE0007856023
STK 6.000 6.000 0 EUR 16,245000 97.470,00 0,42
HUGO BOSS
DE000A1PHFF7
STK 2.000 2.800 800 EUR 52,470000 104.940,00 0,45
K+S
DE000KSAG888
STK 7.000 7.000 0 EUR 18,680000 130.760,00 0,56
Linde
DE0006483001
STK 1.500 1.500 0 EUR 129,100000 193.650,00 0,83
Merck
DE0006599905
STK 2.000 2.000 0 EUR 98,790000 197.580,00 0,85
Münchener Rückversicherung
DE0008430026
STK 700 2.000 1.300 EUR 148,250000 103.775,00 0,45
Nokia
FI0009000681
STK 30.000 30.000 0 EUR 5,160000 154.800,00 0,67
Siemens
DE0007236101
STK 1.500 4.000 2.500 EUR 96,710000 145.065,00 0,62
Telefónica
ES0178430E18
STK 12.000 12.000 0 EUR 8,743000 104.916,00 0,45
ThyssenKrupp
DE0007500001
STK 6.000 6.000 0 EUR 20,335000 122.010,00 0,52
Total S.A.
FR0000120271
STK 4.000 4.000 0 EUR 42,485000 169.940,00 0,73
Novartis
CH0012005267
STK 2.000 0 0 CHF 80,300000 147.576,38 0,63
Swatch Group
CH0012255151
STK 350 350 0 CHF 254,400000 81.819,43 0,35
Verzinsliche Wertpapiere
4,250000000% Aareal Bank AG 14/26
DE000A1TNC94
EUR 300 0 0 % 104,032500 312.097,50 1,34
4,500000000% DT.BANK MTN 16/26
DE000DL40SR8
EUR 200 200 0 % 96,369000 192.738,00 0,83
7,125000000% Aareal Bank EO-Trust.Pref.Sec. 01/06/Und.
XS0138973010
STK 20.000 0 0 % 25,675000 513.500,00 2,21
4,750000000% Allianz MTN 13/23
DE000A1YCQ29
EUR 500 0 0 % 111,849000 559.245,00 2,41
3,572000000% AXA EO-FLR-MTN 05/10/Und.
XS0210434782
EUR 350 0 0 % 97,575000 341.512,50 1,47
2,375000000% Barry Callebaut Services N.V. EO-Notes 2016(24)
BE6286963051
EUR 300 300 0 % 104,561000 313.683,00 1,35
3,750000000% Bayer AG FLR-Sub.Anl. v.2014(2024/2074)
DE000A11QR73
EUR 300 300 0 % 102,978750 308.936,25 1,33
3,500000000% Bertelsmann SE & Co. KGaA FLR-Sub.Anl. v.2015(2027/2075)
XS1222594472
EUR 200 0 0 % 96,927495 193.854,99 0,83
5,625000000% BHP Billiton Finance Ltd. EO-FLR MTN 15(24/79)
XS1309436910
EUR 300 300 0 % 110,750835 332.252,51 1,43
2,125000000% BUZZI UNICEM S.p.A. EO-Notes 2016(23/23)
XS1401125346
EUR 300 300 0 % 101,805000 305.415,00 1,31
1,875000000% Ceske Drahy AS EO-Notes 2016(23)
XS1415366720
EUR 200 200 0 % 103,098500 206.197,00 0,89
2,875000000% CNH Industrial Finance Euro.SA EO-Medium-Term Notes 2016(23)
XS1412424662
EUR 350 350 0 % 102,563000 358.970,50 1,54
5,125000000% Deutsche Lufthansa AG FLR-Sub.Anl. v.2015(2021/2075)
XS1271836600
EUR 250 250 0 % 106,537500 266.343,75 1,15
5,983000000% Deutsche Postbank Fdg Trust IV EO-FLR Tr.Pref.Sec.07
XS0307741917
EUR 300 0 0 % 100,409000 301.227,00 1,30
5,000000000% ENEL S.p.A.14/75
XS1014997073
EUR 300 300 0 % 107,433500 322.300,50 1,39
3,750000000% Fiat Finance and Trade Ltd. EO-Medium-Term Notes 2016(24)
XS1388625425
EUR 300 300 0 % 102,800000 308.400,00 1,33
5,625000000% Fürstenberg Capital Nts 05/11/unb.
DE000A0EUBN9
EUR 350 0 0 % 62,555000 218.942,50 0,94
4,625000000% General Electric EO-FLR 06/66
XS0267166246
EUR 400 0 0 % 100,356000 401.424,00 1,73
4,596000000% Generali Finance B.V. EO-FLR Notes 2014(25/Und.)
XS1140860534
EUR 300 0 0 % 96,189250 288.567,75 1,24
7,500000000% Hapag-Lloyd AG Anleihe v.14(16/19)REG.S
XS1144214993
EUR 300 0 0 % 104,332500 312.997,50 1,35
6,352000000% HT1 Funding FLR 06/17
DE000A0KAAA7
EUR 300 0 0 % 100,695000 302.085,00 1,30
5,864000000% Hypo Real Estate Intern. Tr. I EO-FLR Tr.Pref.Secs07(17/Und.)
XS0303478118
EUR 200 200 0 % 98,630000 197.260,00 0,85
2,625000000% Merck KGaA FLR-Sub.Anl. v.2014(2021/2074)
XS1152338072
EUR 300 300 0 % 104,606375 313.819,13 1,35
2,225000000% Merlin Properties SOCIMI S.A. EO-Medium-T.Notes 2016(16/23)
XS1398336351
EUR 300 300 0 % 105,919030 317.757,09 1,37
2,625000000% MOL Magyar Olaj-és Gázipa.Nyrt EO-Notes 2016(23)
XS1401114811
EUR 300 300 0 % 103,228500 309.685,50 1,33
5,767000000% Münchener Rückvers. FLR Nachr.Anl. 07/17unb.
XS0304987042
EUR 200 0 100 % 104,271500 208.543,00 0,90
5,250000000% OMV AG EO-FLR Notes 2015(21/Und.)
XS1294342792
EUR 300 300 0 % 106,381250 319.143,75 1,37
5,000000000% Orange S.A. EO-FLR MTN 14(26/Und.)
XS1115498260
EUR 300 0 0 % 109,187500 327.562,50 1,41
2,375000000% Peugeot S.A. EO-Med.-Term Notes 2016(16/23)
FR0013153707
EUR 300 300 0 % 107,890000 323.670,00 1,39
3,500000000% Rexel S.A. EO-Notes 2016(16/23)
XS1409506885
EUR 300 300 0 % 103,223500 309.670,50 1,33
3,375000000% Sappi Papier Holding GmbH EO-Notes 2015(15/22) Reg.S
XS1117298676
EUR 300 300 0 % 103,183500 309.550,50 1,33
5,869000000% Solvay Finance EO-FLR Notes 2015(24/Und.)
XS1323897725
EUR 100 100 0 % 108,877500 108.877,50 0,47
5,000000000% Telefónica Europe B.V. EO-FLR Secs 2014(20/Und.)
XS1050460739
EUR 300 300 0 % 104,282500 312.847,50 1,35
1,125000000% Teva Pharmac.Fin.NL II B.V. EO-Notes 2016(16/24)
XS1439749281
EUR 200 200 0 % 101,537000 203.074,00 0,87
2,750000000% ThyssenKrupp AG Medium Term Notes v.16(20/21)
DE000A2AAPF1
EUR 300 300 0 % 105,123000 315.369,00 1,36
2,625000000% Total S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 15(25/Und.)
XS1195202822
EUR 250 0 0 % 95,310500 238.276,25 1,03
3,875000000% Total S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 16(22/Und.)
XS1413581205
EUR 300 300 0 % 105,144000 315.432,00 1,36
4,850000000% Volvo Treasury AB EO-FLR Capit.Secs. 2014(23/78)
XS1150695192
EUR 200 0 0 % 103,417000 206.834,00 0,89
6,500000000% Wienerberger AG EO-FLR Bonds 14(21/Und.)
DE000A1ZN206
EUR 300 300 0 % 105,329000 315.987,00 1,36
6,250000000% Norddeutsche Landesbank -GZ- Nachr.DL-IHS.S.1748 v.14/24
XS1055787680
USD 200 0 0 % 85,561500 154.422,24 0,66
4,242000000% Bk of New York Mellon (LUX) SA EO-FLR Exch. Notes 2009(50)
XS0413650218
EUR 700 200 0 % 37,526000 262.682,00 1,13
Zertifikate
Commerzbank AG CL.DIZ 22.06.17 Aurubis 34
DE000CD80TW1
STK 1.600 1.600 0 EUR 32,810000 52.496,00 0,23
Commerzbank AG CL.DIZ 22.06.17 StröerOH
DE000CN643L6
STK 1.800 1.800 0 EUR 27,590000 49.662,00 0,21
Sonstige Forderungswertpapiere
Donner & Reuschel AG Inh.-Genußsch.v.09/19
DE000A0N9K19
500 0 0 EUR 118,974718 594.873,59 2,56
Summe der börsengehandelten Wertpapiere EUR 15.597.409,61 67,11
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
2,500000000% ORLEN Capital AB EO-Notes 2016(23)
XS1429673327
EUR 300 300 0 % 103,859905 311.579,72 1,34
4,375000000% UniCredit S.p.A. EO-FLR Med.-T. Nts 2016(22/27)
XS1426039696
EUR 200 300 100 % 98,965500 197.931,00 0,85
Summe der an organisierten Märkten zugelassenen oder in diese einbezogenen Wertpapiere EUR 509.510,72 2,19
Nicht notierte Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
2,750000000% Deutsche Börse AG FLR-Sub.Anl. v.2015(2021/2041)
DE000A161W62
EUR 200 200 0 % 104,390000 208.780,00 0,90
2,250000000% HeidelbergCement EO-MTN 16/23
XS1387174375
EUR 300 300 0 % 104,747000 314.241,00 1,35
Zertifikate
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG DISC.Z 27.01.17 Bayer 72
DE000TD5ECT0
STK 650 650 0 EUR 71,240000 46.306,00 0,20
Summe der nicht notierten Wertpapiere EUR 569.327,00 2,45
Investmentanteile
KVG-eigene Investmentanteile 2)
Aramea Aktien Select
DE000A0YJME6
ANT 15.000 0 0 EUR 64,840000 972.600,00 4,18
Aramea Balanced Convertible
DE000A0M2JF6
ANT 35.000 0 5.000 EUR 58,110000 2.033.850,00 8,75
Aramea Rendite Plus A
DE000A0NEKQ8
ANT 8.000 0 0 EUR 176,190000 1.409.520,00 6,06
HANSAdividende Inhaber-Anteile
DE000A1J67V4
ANT 11.000 0 0 EUR 111,735000 1.229.085,00 5,29
Gruppenfremde Investmentanteile 3)
iSh.ST.Euro.600 Banks U.ETF DE
DE000A0F5UJ7
ANT 10.000 10.000 0 EUR 13,260000 132.600,00 0,57
iShares DJ EURO STOXX Banks (DE)
DE0006289309
ANT 15.000 15.000 0 EUR 8,940000 134.100,00 0,58
Summe der Investmentanteile EUR 5.911.755,00 25,43
Summe Wertpapiervermögen EUR 22.588.002,33 97,18
Derivate
(Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt es sich um verkaufte Positionen)
Aktienindex-Derivate
Forderungen/ Verbindlichkeiten
Aktienindex-Terminkontrakte
DAX Future 16.09.2016
DE0008469594
STK -2 -13.400,00 -0,06
Summe der Aktienindex-Derivate EUR -13.400,00 -0,06
Bankguthaben
EUR – Guthaben bei:
Verwahrstelle: Donner & Reuschel AG EUR 520.177,94 520.177,94 2,24
Guthaben in Nicht-EU/EWR-Währungen:
USD 7.219,56 6.514,97 0,03
Summe der Bankguthaben EUR 526.692,91 2,27
Sonstige Vermögensgegenstände
Zinsansprüche EUR 184.462,37 184.462,37 0,79
Summe sonstige Vermögensgegenstände EUR 184.462,37 0,79
Sonstige Verbindlichkeiten 1) EUR -42.724,36 EUR -42.724,36 -0,18
Fondsvermögen EUR 23.243.033,25 100 *)
Anteilwert EUR 154,59
Umlaufende Anteile STK 150.349

Fußnoten:

*) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Differenzen entstanden sein.
1) noch nicht abgeführte Prüfungskosten, Veröffentlichungskosten, Verwahrstellenvergütung, Verwaltungsvergütung

Abwicklung von Transaktionen durch verbundene Unternehmen. Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen sind, betrug 99,66 %. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 58.209.487,82 EUR.

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf Grundlage der zuletzt festgestellten Kurse/Marktsätze bewertet.

Devisenkurse (in Mengennotiz)

per 29.07.2016
Schweizer Franken CHF 1,088250 = 1 Euro (EUR)
US-Dollar USD 1,108150 = 1 Euro (EUR)

Marktschlüssel

b) Terminbörsen
XEUR EUREX DEUTSCHLAND

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag)

Gattungsbezeichnung ISIN Stücke bzw. Anteile bzw. Whg. in 1.000 Käufe/
Zugänge
Verkäufe/
Abgänge
Volumen in 1.000
Börsengehandelte Wertpapiere
Aktien
Basilea Pharmaceutica CH0011432447 STK 3.500
Zurich Insurance Group CH0011075394 STK 600
Allianz DE0008404005 STK 1.250 1.250
Bco Santander Cen. Hisp. ES0113900J37 STK 20.000
Fraport DE0005773303 STK 2.500 2.500
Porsche Vz. DE000PAH0038 STK 6.500 6.500
Wirecard DE0007472060 STK 4.000 4.000
Zalando SE Inhaber-Aktien o.N. DE000ZAL1111 STK 6.000 6.000
Verzinsliche Wertpapiere
6,000000000% European Investment Bank RB/DL-MTN 13/16Reg.S XS0876113373 BRL 1.500
1,750000000% A.P.Møller-Mærsk A/S EO-Medium-Term Nts 2016(16/21) XS1381693248 EUR 100 100
0,875000000% AIB Mortgage Bank EO-Mortg.Cov. MTN 2016(23) XS1357663050 EUR 300 300
4,125000000% Allied Irish Banks PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2015(20/25) XS1325125158 EUR 100 100
2,125000000% alstria office REIT-AG Anleihe 16/23 XS1346695437 EUR 100 100
3,000000000% ArcelorMittal S.A. EO-MTN 15/21 XS1214673722 EUR 250
1,500000000% Italien, Republik EO-B.T.P. 15/25 IT0005090318 EUR 200 200
1,000000000% BANKIA S.A. EO-Cédulas Hipotec. 2016(23) ES0413307127 EUR 300 300
1,373000000% BP Capital Markets PLC EO-Medium-Term Notes 2016(22) XS1375956569 EUR 150 150
2,000000000% BRISA-Concessao Rodoviaria, SA EO-Medium-Term Notes 2016(23) PTBSSJOM0014 EUR 100 100
1,875000000% Bulgarien EO-Medium-Term Notes 2016(23) XS1382693452 EUR 300 300
1,000000000% Caixabank S.A. EO-Cédulas Hipotec. 2016(23) ES0440609313 EUR 300 300
8,750000000% CMA CGM S.A. EO-Notes 13/18 Reg.S XS1005207961 EUR 200
4,750000000% Commerzbank AG AAL CLASSIC 02.16 DPW DE000CR81MQ6 EUR 250
4,000000000% Commerzbank AG T2 Nachr.MTN S.865 v.2016(26) DE000CZ40LD5 EUR 300 300
1,500000000% CORES EO-MTN 15/22 ES0224261042 EUR 300 300
1,000000000% Covestro AG Medium Term Notes v.16(21/21) XS1377763161 EUR 300 300
2,750000000% Davide Campari-Milano S.p.A. EO-Notes 2015(20) XS1300465926 EUR 300 300
1,000000000% Distribuidora Intl de Alim.SA EO-Medium-Term Nts 2016(16/21) XS1400342587 EUR 100 100
2,500000000% DS Smith PLC EO-MTN 15/22 XS1291448824 EUR 100 100
6,000000000% Deutsche Bank AG FLR-Nachr.Anl.v.14(22/unb.) DE000DB7XHP3 EUR 300
1,750000000% easyJet PLC EO-Med.-Term Notes 2016(16/23) XS1361115402 EUR 200 200
2,375000000% EDP Finance B.V. EO-MTN 16/23 XS1385395121 EUR 100 100
1,875000000% ESB Finance Ltd. EO-Medium-Term Nts 2016(16/31) XS1428782160 EUR 200 200
0,655000000% Eurohypo Capital Fdg Trust II EO-FLR Tr.Pref.Sec.05(11/Und.) DE000A0DZJZ7 EUR 450
1,615000000% FCE Bank PLC EO-Medium-Term Notes 2016(23) XS1409362784 EUR 200 200
1,500000000% Ferrari N.V. EO-Notes 2016(16/23) XS1380394806 EUR 200 200
1,750000000% Fomento Econom.Mexica.SAB D.CV EO-Notes 2016(16/23) XS1378895954 EUR 200 200
3,375000000% Hannover Rück SE Sub.-FLR-Bonds.v.14(25/unb.) XS1109836038 EUR 300
1,125000000% Intl Business Machines Corp. EO-Notes 2016(16/24) XS1375841233 EUR 200 200
2,750000000% Iren S.p.A. EO-Medium-Term Notes 2015(22) XS1314238459 EUR 100 100
1,875000000% Mexiko EO-Medium-Term Nts 2016(16/22) XS1369322927 EUR 300 300
1,500000000% Mondi Finance PLC EMTN 16/24 XS1395010397 EUR 200 200
1,750000000% Nasdaq Inc. EO-Notes 2016(16/23) XS1418630023 EUR 100 100
2,750000000% Nykredit Realkredit EO-FLR-MTN 15/22/27 XS1321920735 EUR 300 300
3,250000000% Petrobras EO-Notes 12/19 XS0835886598 EUR 300
1,500000000% Polen, Republik EO-Medium-Term Notes 2016(26) XS1346201616 EUR 300 300
2,200000000% Portugal, Republik EO-Obr. 15/22 PTOTESOE0013 EUR 350 350
6,000000000% Raiffeisen Bank MTN 13/23 XS0981632804 EUR 400
2,750000000% Rumänien ERMTN 15/25 XS1312891549 EUR 140 140
2,750000000% RWE AG FLR-Sub.Anl. v.2015(2020/2075) XS1219498141 EUR 300
3,625000000% Telecom Italia S.p.A. EO-Medium-Term Notes 2016(26) XS1419869885 EUR 100 100
7,625000000% Telefónica Europe FLR Hybridsec 13/21 XS0972588643 EUR 300
1,477000000% Telefonica Emisiones S.A.U. EO-MTN 15/21 XS1290729208 EUR 200 200
5,125000000% Volkswagen Intl Finance N.V. EO-FLR Hybr.Sec13(23/Und.)NC10 XS0968913342 EUR 300
3,500000000% Volkswagen Intl Finance N.V. EO-FLR Notes 2015(30/Und.) XS1206541366 EUR 300
5,000000000% VTG Finance S.A. EO-FLR Nts 2015(20/UND.) Reg.S XS1172297696 EUR 300
6,500000000% European Bank Rec. Dev. RL-Medium-Term Notes 2012(17) XS0795153377 RUB 24.000
6,000000000% Coöp. Centr. Raiff.-Boerenlbk TN-MTN 12/16 XS0856549851 TRY 1.250
10,250000000% Fürstenberg Cap.Int.Sarl&Cie. FLR Cap. Nts 09/15 XS0456513711 USD 500
5,750000000% European Investment Bank RC-MTN 13/17 XS0875343591 ZAR 6.000
7,000000000% edel AG IHS 2011 12/16 DE000A1KQYG8 EUR 300
8,600000000% Vontobel Financial Products Aktienanleihe v.15(15)CBK DE000VZ7UYK5 EUR 250
Zertifikate
Landesbank Baden-Württemberg Disc-Z 28.08.2015 TKA DE000LB0X9F2 STK 15.000
Sonstige Beteiligungswertpapiere
Basler Kantonalbank Inhaber-Part.sch. SF 8,5 CH0009236461 STK 4.000
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere
Aktien
HCI HAMMONIA SHIPPING DE000A0MPF55 STK 500
Verzinsliche Wertpapiere
3,000000000% La Banque Postale EO-MTN 16/28 FR0013181898 EUR 100 100
1,800000000% BorgWarner EO-Bds 15/22 XS1317708805 EUR 200 200
4,375000000% Petrobras Global Finance B.V. DL-Notes 13/23 US71647NAF69 USD 400
Nicht notierte Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
4,625000000% DIC Asset AG Anleihe v.2014(2019) DE000A12T648 EUR 350
Zertifikate
BNP Paribas Em.-u.Handelsg.mbH DISC.Z 27.08.15 DAX 8450 DE000PA4P895 STK 3.500
Citigroup Global Markets Dt. DISC.Z 14.09.15 Luftha. 10,5 DE000CC3PJ30 STK 25.000
Citigroup Global Markets Dt. DISC.Z 14.03.16 Allianz 135 DE000CC2HUU0 STK 2.000
Deutsche Bank AG DISC.Z 31.03.16 DAX 9900 DE000DT91LC1 STK 3.000 3.000
Deutsche Bank AG DISC.Z 22.06.16 Thyssen 22 DE000DT6REY6 STK 15.000 15.000
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG DISC.Z 22.04.16 AIRBUS 54 DE000TD2SCA7 STK 5.000
UBS AG (London Branch) DISC.Z 24.06.16 Dt.Bank 22 DE000US5UBG5 STK 10.000 10.000
UniCredit Bank AG HVB DIZ 23.09.15 METRO 21 DE000HY5T1M6 STK 12.000
UniCredit Bank AG HVB DIZ 23.06.16 K+S 29 DE000HY7J1N4 STK 10.000 10.000
UniCredit Bank AG HVB DIZ 23.06.16 ESTX50 3450 DE000HY646B2 STK 10.000 10.000
Investmentanteile
Gruppenfremde Investmentanteile
ComStage ETF – DAX TR LU0378438732 ANT 16.000 18.000
ComStage ETF-ATX U.ETF Inhaber-Anteile I o.N. LU0392496690 ANT 9.000 17.000
db x-track.DJ EO STOXX 50 ETF LU0274211217 ANT 20.000 20.000
M.A.-NYSE Arc.Gold Bgs Ind.ETF LU0259322260 ANT 2.500 15.000
Derivate
(in Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)
Terminkontrakte
Aktienindex-Terminkontrakte
Gekaufte Kontrakte:
Basiswert: DAX Index EUR 902,51
Verkaufte Kontrakte:
Basiswert: DAX Index EUR 4.438,24
Optionsrechte auf Aktienindex-Derivate
Optionsrechte auf Aktienindices:
Verkaufte Verkaufoptionen (Put):
Basiswert: DAX Index EUR 30,34

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01. August 2015 bis 31. Juli 2016

I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller EUR 31.324,13
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) EUR 22.206,08
3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren EUR 247.589,98
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) EUR 365.635,31
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland EUR -1.861,56 *)
6. Erträge aus Investmentanteilen EUR 118.068,71
7. Abzug ausländischer Quellensteuer EUR -3.933,29
8. Sonstige Erträge 1) EUR -120.482,71
Summe der Erträge EUR 658.546,65
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR -1.127,83
2. Verwaltungsvergütung EUR -149.043,92
3. Verwahrstellenvergütung EUR -22.937,24
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -12.093,08
5. Sonstige Aufwendungen 2) EUR -4.997,44
Summe der Aufwendungen EUR -190.199,51
III. Ordentlicher Nettoertrag EUR 468.347,14
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 1.046.626,91
2. Realisierte Verluste EUR -1.968.907,22
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR -922.280,31
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -453.933,17
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne EUR -871.051,51
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste EUR 163.707,46
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -707.344,05
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -1.161.277,22

*) Der Sollsaldo resultiert aus negativen Habenzinsen

Entwicklung des Sondervermögens

2016
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres EUR 24.615.414,19
1. Ausschüttung für das Vorjahr/Steuerabschlag für das Vorjahr EUR -182.152,19
2. Mittelzufluss / -abfluss (netto) EUR -29.572,58
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen: EUR 4.006,87
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen: EUR -33.579,45
3. Ertragsausgleich/Aufwandsausgleich EUR 621,05
4. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -1.161.277,22
davon nicht realisierte Gewinne: EUR -871.051,51
davon nicht realisierte Verluste: EUR 163.707,46
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres EUR 23.243.033,25

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Berechnung der Wiederanlage

insgesamt je Anteil
I. Für die Wiederanlage verfügbar
1. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -453.933,17 -3,02
2. Zuführung aus dem Sondervermögen ***) EUR 1.968.907,22 13,10
3. Zur Verfügung gestellter Steuerabzugsbetrag EUR -144.335,04 -0,96
II. Wiederanlage EUR 1.370.639,01 9,12

***) Die Zuführung aus dem Sondervermögen resultiert aus der Berücksichtigung von realisierten Verlusten

Für die Ermittlung der investmentsteuerlichen Besteuerungsgrundlagen wird eine Bescheinigung nach §5 InvStG erstellt.

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

Geschäftsjahr Fondsvermögen am Ende des Geschäftsjahres Anteilwert
2013 EUR 22.170.195,11 EUR 144,69
2014 EUR 24.007.913,08 EUR 158,53
2015 EUR 24.615.414,19 EUR 163,52
2016 EUR 23.243.033,25 EUR 154,59

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBVA

Angaben nach der Derivateverordnung

Das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure EUR 514.775,00

Der Wert ergibt sich unter Berücksichtigung von Netting- und Hedgingeffekten, der zugrundeliegenden Derivate im Investmentvermögen

Die Vertragspartner der Derivate-Geschäfte

Donner & Reuschel AG

Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 97,18
Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %) -0,06

Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotential wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem qualifizierten Ansatz anhand eines Vergleichsvermögens ermittelt.

Angabe nach dem qualifizierten Ansatz:

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko gem. § 37 Abs. 4 DerivateV

kleinster potentieller Risikobetrag 1,86 %
größter potentieller Risikobetrag 4,20 %
durchschnittlicher potentieller Risikobetrag 2,47 %

Risikomodell, das gemäß § 10 DerivateV verwendet wurde:

Varianz-Kovarianz-Analyse mit Monte-Carlo-Add-on

Parameter, die gemäß § 11 DerivateV verwendet wurden:

99% Konfidenzniveau, 10 Tage Haltedauer bei einem effektiven historischen Beobachtungszeitraum von einem Jahr

Im Geschäftsjahr erreichte durchschnittliche Umfang des Leverage durch Derivategeschäfte

Mittelwert 1,03

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens § 37 Abs. 5 DerivateV

IBOXX EURO EUROZONE-CI-EUR 65,00 %
EURO STOXX 50 35,00 %

Sonstige Angaben

Anteilwert EUR 154,59
Umlaufende Anteile STK 150.349

Angabe zu den Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände

Die Bewertung von Vermögenswerten, die an einer Börse zum amtlichen Markt zugelassen bzw. in einen anderen organisierten Markt einbezogen sind, erfolgt zu den handelbaren Schlusskursen des vorhergehenden Börsentages gem. § 27 KARBV. Nicht notierte Rentenwerte und Schuldscheindarlehen werden mit Renditekursen bewertet. Investmentzertifikate werden zu den letzten veröffentlichten Rücknahmepreisen angesetzt.

Vermögenswerte, die weder an einer Börse zugelassen noch in einen organisierten Markt einbezogen sind oder für die ein handelbarer Kurs nicht verfügbar ist, werden mit von anerkannten Kursversorgern zur Verfügung gestellten Kursen bewertet. Sollten die ermittelten Kurse nicht belastbar sein, wird auf den mit geeigneten Bewertungsmodellen ermittelten Verkehrswert abgestellt (§ 28 KARBV).

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

Gesamtkostenquote *) 1,15 %
Transaktionskosten**) EUR 34.774,78
Erfolgsabhängige Vergütung in % des durchschnittlichen Nettoinventarwertes 0,00 %

*) Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus
**) Transaktionskosten: Summe der Nebenkosten des Erwerbs (Anschaffungsnebenkosten) und der Kosten der Veräußerung der Vermögensgegenstände.

Die KVG erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle und an Dritte geleisteten Vergütung und Aufwandserstattungen.

Die KVG gewährt sogenannte Vermittlungsfolgeprovision an Vermittler in wesentlichem Umfang aus der von dem Sondervermögen an sie geleisteten Vergütung.

Verwaltungsvergütungssatz für im Sondervermögen gehaltene Investmentanteile

2) Die Verwaltungsvergütung für KVGeigene Investmentanteile beträgt:

Aramea Aktien Select 1,4500% p.a.
Aramea Balanced Convertible 1,0000% p.a.
Aramea Rendite Plus A 1,2500% p.a.
HANSAdividende Inhaber-Anteile 1,5000% p.a.

3) Die Verwaltungsvergütung für Gruppenfremde Investmentanteile beträgt:

iSh.ST.Euro.600 Banks U.ETF DE 0,4500% p.a.
iShares DJ EURO STOXX Banks (DE) 0,5000% p.a.

Ausgabeaufschläge oder Rücknahmeabschläge wurden nicht berechnet.

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen:

1) Im Wesentlichen Quellensteuererstattungen und Erfolge aus der Veräußerung sog. DDI Bonds, da die Erfolge hieraus gem. InvStG den sonstigen Erträgen zuzurechnen sind.

Den steuerrechtlichen Bestimmungen ist auch investmentrechtlich gefolgt worden.

2) Kosten für die Marktrisikomessung

Die Ermittlung der Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne und Verluste erfolgt dadurch, dass in jedem Geschäftsjahr die in den Anteilspreis einfließenden Wertansätze der Vermögensgegenstände mit den jeweiligen historischen Anschaffungskosten verglichen werden, die Höhe der positiven Differenzen in die Summe der nicht realisierten Gewinne einfließen, die Höhe der negativen Differenzen in die Summe der nicht realisierten Verluste einfließen und aus dem Vergleich der Summenpositionen zum Ende des Geschäftsjahres mit den Summenpositionen zum Anfang des Geschäftsjahres die Nettoveränderungen ermittelt werden.

 

Hamburg, 07. November 2016

HANSAINVEST
Hanseatische Investment-GmbH

Geschäftsführung

Nicholas Brinckmann

Marc Drießen

Dr. Jörg W. Stotz

Wiedergabe des Vermerks des Abschlussprüfers

An die HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Hamburg

Die HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung hat uns beauftragt, gemäß § 102 des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) den Jahresbericht des Investmentvermögens Aramea Strategie I für das Geschäftsjahr vom 1. August 2015 bis 31. Juli 2016 zu prüfen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter

Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des KAGB liegt in der Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft.

Verantwortung des Abschlussprüfers

Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben.

Wir haben unsere Prüfung nach § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Investmentvermögens sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.

Prüfungsurteil

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresbericht für das Geschäftsjahr vom 1. August 2015 bis 31. Juli 2016 den gesetzlichen Vorschriften.

 

Hamburg, den 8. November 2016

PricewaterhouseCoopers
Aktiengesellschaft
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Lothar Schreiber, Wirtschaftsprüfer

ppa. Christoph Wappler, Wirtschaftsprüfer

Kommentar hinterlassen