Gutes Rating

Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat heute das Tripel-A-Langfristrating für den Euro-Rettungsfonds EFSF bestätigt und dem Fonds gleichzeitig ein Kurzfrist-Rating von „A-1+“ zugeschrieben. Den Ausblick schätzt die Ratingagentur mit „stabil“ ein.

Die Garantien der Euro-Länder stellten den Hauptfaktor für das Triple-A-Rating des EFSF dar, schreibt S&P. Man sehe den EFSF als Hauptquelle für die Notfallsfinanzierung der Mitgliedsländer. Die Ratingagentur geht davon aus, dass es für den EFSF eine „fast sichere“ Wahrscheinlichkeit gibt, dass seine „AAA“-gerateten Mitgliedsregierungen zeitgerecht und ausreichend Extraunterstützung gewähren, sollte der Fonds es brauchen.

Kommentar hinterlassen