Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Gore AG German Office Real Estate AG – keine guten Neuigkeiten

Gore AG German Office Real Estate AG – keine guten Neuigkeiten

0

Nun, natürlich beobachten wir die Gesellschaften von Thomas Olek. Die Unternehmen Publity AG, PREOS AG und die genannte GORE AG. Nun gibt es Neuigkeiten zur Gore AG, die uns ein Anleger, der darin investierte, zugespielt hat.

Zitat:

Die Bonitätsbewertung hat sich von der Risikoklasse „gute Bonität“ in „mittlere Bonität“ verschlechtert.
Änderung der Bonitätsbewertung
Leichte Verschlechterung des Krediturteils
Deutliche Verringerung des Kreditlimits
Zitat Ende

GORE Anleger, die ja maßlos enttäuscht wurden, werden sich sicherlich nun ihre Gedanken machen, was mit ihrem Aktieninvestment da noch passieren kann. Rechtsanwalt Jens Reime, der mittlerweile einige Anleger vertritt, rät den investierten Anlegern dazu, sich einmal über das Thema „Vermittlerhaftung“ Gedanken zu machen.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here