Start Verbraucherschutzinformationen Erkennen Sie ein betrügerisches Kreditangebot

Erkennen Sie ein betrügerisches Kreditangebot

0
Ein Thema, was uns seit Jahren jede Woche beschäftigt, betrügerische Kreditangebote, die wir vor allem aus der Schweiz und aus Frankreich kennen. Hier ein paar Tipps, woran Sie ein betrügerisches Angebot erkennen können.

  • Seriöse Kreditunternehmen (egal ob aus Deutschland oder aus Frankreich) unterbreiten keinesfalls Kreditangebote per E-Mail oder über soziale Netzwerke.
  • Wenn das Kreditangebot ganz und gar nicht den tatsächlichen Gegebenheiten des Kreditmarktes entspricht. Das Angebot ist zu gut, um wahr zu sein: der Ansprechpartner kann nicht eindeutig identifiziert werden, der Zinssatz ist unschlagbar, die Vergabebedingungen sind extrem vereinfacht, es müssen keine Einkünfte nachgewiesen werden, usw.
  • Bei einer schlechten Rechtschreibung in den Nachrichten und Dokumenten.
  • Im Fall einer Kontaktaufnahme außerhalb der gewöhnlichen Arbeitszeiten und bei einer verdächtig schnellen Antwort.
  • Wenn der erste Kontakt sehr freundlich ist und die Stimmung dann umschlägt bis hin zu Drohungen und Erpressung.
  • Bei dringend und nachdrücklich geforderten Zahlungen für Kosten, um den versprochenen Kredit zu erhalten. Diese Vorgehensweise ist illegal. Bereits 2015 hat der Bundesgerichtshof in einem Urteil entschieden: Bearbeitungsgebühren für Kredite sind unzulässig, egal welche Bezeichnung die Bank den Gebühren gibt.
  • Im Fall von bunten, stümperhaft zusammengestellten Verträgen mit vielen vermeintlich offiziellen Siegeln, Namen von Behörden, Gerichten und Ministerien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here