Start Verbraucherschutzinformationen ELARIS GmbH – Geschäftsführer scheidet aus

ELARIS GmbH – Geschäftsführer scheidet aus

0

Das im Hause Elaris GmbH derzeit wohl „Unruhe“ herrscht, das haben wir von verschiedenen Seiten in den letzten Wochen gehört. Unruhe möglicherweise auch, weil das Geschäft dann vermutlich gar nicht so läuft, wie man sich das gedacht hat. Unseren Informationen nach soll es auch Diskussionen mit dem österreichischen Skywell Partner und auch in Polen geben. Hier gibt es wohl schon Skywellpartner die natürlich dann über „Elaris“ möglicherweise not amused sein könnten.

Ob das ein Grund war, warum Geschäftsführer Andreas Matthis nun ausgeschieden ist, wissen wir nicht, aber in dieser für das Unternehmen wichtigen Phase einen wichtigen Mann zu verlieren, ist dann sicherlich nicht gut.

Amtsgericht Ludwigshafen a.Rhein (Ludwigshafen) Aktenzeichen: HRB 66903 Bekannt gemacht am: 15.09.2021 20:05 Uhr
Die in () gesetzten Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.
Veränderungen
15.09.2021
HRB 66903: Elaris GmbH, Grünstadt, Industriestr. 19, 67269 Grünstadt. Bestellt als Geschäftsführer: Kneipp, Stephan, Gemmrigheim, *24.11.1968. Nicht mehr Geschäftsführer: Matthis, Andreas, Neckargemünd, *11.03.1966.

Was man aber nun beantragt hat, ist wohl eine Markeneintragung für den Modellnamen der aktuellen Fahrzeuge des kleinen chinesischen Herstellers.

Elaris GmbH, Grünstadt

11.08.2021         Bildmarke

05.11.2021         Wortmarke: BEO

10.08.2021         Wortmarke: ELARIS

02.09.2021         Wortmarke: ELARIS BEO

11.08.2021         Wortmarke: ELARIS PIO

19.11.2021         Wortmarke: PIO

Wir bekommen auch immer mehr Rückmeldungen zu unseren Berichten über das Unternehmen ELARIS. Kaum einer gibt dem Unternehmen mit seinem Fahrzeugangebot einen wirkliche Marktchance in Deutschland. Als Hauptgrund wird hier immer das „merkwürdige Händlernetz“ angeführt. Wo ist denn da die Kompetenz aus dem Fahrzeugbau? Ein Fahrzeug besteht ja nicht nur aus einer Stereoanlage und Reifen.

Zudem macht man sich natürlich auch Gedanken darüber, ob man für die Fahrzeuge der Elaris GmbH überhaupt den E-Bonus bekommt. Über einen möglichen Wiederverkauf wollen wir gar nicht erst reden. Einige User haben uns auch darauf aufmerksam gemacht, dass man ja auch nichts darüber wisse, wie dass mit der Haltbarkeit der Batterie sei und wie teuer dann eine Ersatzbeschaffung ist.

Was nützt es einen denn „BILLIG kaufen“?, wenn man dann im Nachhinein draufzahlt?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here