Dumm, oder? Was tun?

Der US-Geheimdienst NSA kann laut einem Medienbericht deutlich weniger Telefondaten von US-Amerikanern sammeln als bisher gedacht.Die Kapazitäten des Geheimdienstes reichten nur für 20 bis 30 Prozent der Verbindungsinformationen, berichtete die „Washington Post“ gestern. Grund sei unter anderem der explosionsartige Anstieg der Handynutzung, zitierte die Zeitung anonyme Regierungsbeamte.

Kommentar hinterlassen