Start Coronanews Corona News

Corona News

0

Die Coronavirus-Krise ist für UNO-Generalsekretär Antonio Guterres die größte Herausforderung an die Welt seit dem Zweiten Weltkrieg. Diese Herausforderung brauche daher eine „stärkere und effektivere Antwort“, die nur in der Solidarität aller Beteiligten bewältigt werden könne, sagte Guterres zum Ende einer Videokonferenz gestern Abend in New York. „Die Welt steht vor einer noch nie dagewesenen Prüfung“, sagte der UNO-Chef. „Und jetzt ist der Moment der Wahrheit.“

++++++++++++++++++++++++++++++++

Trotz Alarms durch den Kapitän eines US-Flugzeugträgers, auf dem sich das Coronavirus ausgebreitet hat, hat Pentagonchef Mark Esper die Evakuierung des Schiffs verweigert. Der Punkt, an dem die „USS Theodore Roosevelt“ evakuiert werden müsse, sei nicht erreicht, sagte der Verteidigungsminister gestern Abend (Ortszeit) im US-Sender CBS. Stattdessen würden zusätzliches medizinisches Personal und weitere Testsets auf das Schiff geschickt.

Niemand auf dem Flugzeugträger sei „ernsthaft krank“, sagte Esper auch. Kapitän Brett Crozier hatte hingegen zuvor laut US-Medienberichten in einem Brief Alarm geschlagen und um die Evakuierung des Schiffs mit mehr als 4.000 Besatzungsmitgliedern gebeten. Die Ausbreitung des Virus an Bord beschleunige sich, wurde er zitiert.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat seinen Ton im Hinblick auf das Coronavirus geändert, nachdem er es wochenlang heruntergespielt und Einschränkungen des öffentlichen Lebens kritisiert hatte. „Das Virus ist eine Realität. Wir stehen vor einer
der größten Herausforderungen unserer Generation“, sagte Bolsonaro
in einer Fernsehansprache gestern Abend, der vierten zur Coronavirus-Krise, in der er sich ungewohnt empathisch gab.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

In Großbritannien ist ein 13-jähriger Bub nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das Krankenhaus und die Familie teilten gestern Abend mit, dass über eine Vorerkrankung des Buben nichts bekannt gewesen sei.

Nach Angaben seiner Familie wurde der 13-jährige Ismail vergangenen Donnerstag mit den für eine Infektion mit dem Erreger typischen Symptomen und Atemnot in das Londoner King’s College-Krankenhaus eingeliefert und einen Tag später positiv auf das Coronavirus getestet. Er wurde künstlich beatmet und in ein künstliches Koma versetzt. Der Bub verstarb am Montag.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here