Berlusconi

Der italienische Premier Silvio Berlusconi sorgt mit Kritik an der europäischen Währung für Polemik.

Den Euro bezeichnete der italienische Regierungschef am Freitag als „seltsame“ Währung. Die Renditen italienischer Staatsanleihen seien am Freitag um über sechs Prozent gestiegen. „Sie werden angegriffen, weil niemand an den Euro glaubt, weil es nicht die Währung eines Staates, sondern mehrerer Länder ist“, sagte der Ministerpräsident nach Medienangaben.

Kommentar hinterlassen