Aufklärung gefordert

Der Datenschutzbeauftragte der Bundesregierung, Schaar, will den umstrittenen Bundes-Trojaner unverzüglich überprüfen lassen.

Schaar sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, sollten sich die Vorwürfe des Chaos Computer Clubs bestätigen, wäre das höchst beunruhigend. Der Staat dürfe nur Programme einsetzen, die frei von Missbrauchsrisiken seien. – Der Trojaner ist eine Software zur Überwachung von Internet-Telefondaten. Der Chaos Computer Club hatte berichtet, das Programm sei aber in der Lage, sämtliche Informationen eines Computers auszuspähen. Das verstößt gegen die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts.

Quelle:MDR

Kommentar hinterlassen