Ägypten:Demo eskaliert

Nach einer Demonstration von koptischen Christen in Kairo ist die Lage eskaliert. Kundgebungs-Teilnehmer, muslimische Anwohner und Militär gerieten aneinander.

Fernsehbilder zeigten, wie Demonstranten Steine warfen und Autos in Brand setzten. Es sollen auch Schüsse gefallen sein. Augenzeugen berichten, Armeepanzer hätten mehrere Menschen überrollt. Das ägyptische Gesundheitsministerium teilte mit, es gebe mindestens 23 Tote und unzählige Verletzte. Die Militärführung verhängte eine Ausgangssperre über Teile der Hauptstadt. Ministerpräsident Sharaf wandte sich in der Nacht mit einer Ansprache an das Volk. Er bezeichnete die Vogänge als Verschwörung gegen Ägypten. Es gebe den Verdacht, dass bestimmte Kräfte versuchten, die Demokratie zu unterminieren.

Quelle:MDR

Kommentar hinterlassen