Unglaublich

Im Mittelmeer zeichnet sich eine der schlimmsten Flüchtlingskatastrophen der vergangenen Jahre ab. Ein Flüchtlingsboot mit 500 Insassen sei vermutlich vor Malta von Menschenschmugglern vorsätzlich versenkt worden, berichtete die Internationale Organisation für Migration (IOM) heute unter Berufung auf Überlebende. Man kann nur hoffen das die dafür verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

Kommentar hinterlassen