Start Crowdinvesting Totalverlustrisiko:DEGAG Projekt Villa Wenningstedt auf EXPORO

Totalverlustrisiko:DEGAG Projekt Villa Wenningstedt auf EXPORO

1

Natürlich haben wir auch hier wieder ein EXPORO-Projekt mit dem Risiko eines Totalverlustes für jeden Anleger/in, der sich dort beteiligen will bzw. beteiligt.

Natürlich gibt es auch hier wieder die werbliche und bei EXPORO übliche „Maro(n)de-Sicherheit“, die Sicherheit einer nachrangigen Grundschuld, bei dem keiner weiß, was die dann wirklich an WERT hat für die Anleger im Falle, dass das Projekt schief läuft.

Ansonsten müssen wir in der Redaktion dann auch über die Schlüsselfakten etwas schmunzeln, denn auch hier wieder eine EXPORO übliche werbliche Beschreibung Zitat:

  • Exporo-Anleger können bereits bei einem Erlös von 70% bezogen auf den Objektwert der Immobilie zurückgezahlt werden.**

Die Betonung liegt hier auf „können“, nicht auf werden oder müssen. Das würde sich für den Anleger jedoch wesentlich besser anhören.

KEYFACTS

Alles auf einen Blick
  • Nachrangige Grundschuld in Darlehenshöhe zugunsten des Sicherheitentreuhänders.*
  • Bestandsobjekt ohne Baurisiko oder Reparaturstau (Kernsanierung in 2012).
  • Erfahrener Projektentwickler mit dem Exporo bereits 5 Projekte erfolgreich finanziert und davon 2 vorzeitig zurückgezahlt hat.
  • Die DEGAG Unternehmensgruppe hat derzeit einen Wohnungsbestand im Wert von 0,5 Mrd. € bzw. rund 10.000 Wohneinheiten.
  • Exporo-Anleger können bereits bei einem Erlös von 70% bezogen auf den Objektwert der Immobilie zurückgezahlt werden.**

1 KOMMENTAR

  1. Macht die DEGAG nicht normalerweise in Genussscheinen? Hat aber eine ganz schlechte Presse das Unternehmen…einfach mal googlen. Hausverwaltung macht für die Altro Mondo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here