Geschmolzen

Der Schuldenberg Frankreichs ist geschrumpft. Ende September entsprachen die Verbindlichkeiten des Staates 97,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, wie das Statistikamt Insee heute mitteilte. Ende Juni waren es noch 98,5 Prozent. Erlaubt sind nach EU-Vorschriften eigentlich nur 60 Prozent. Insgesamt steht der Staat mit rund 2,16 Billionen Euro in der Kreide, was einem Rückgang von gut zehn Milliarden Euro zum Vorquartal entspricht.

Kommentar hinterlassen