Gelbe Seiten helfen weiter

Die Sicherheitsbehörden beißen sich nach einem „Spiegel“-Bericht an der technischen Ausrüstung des mutmaßlichen CIA-Spions beim Bundesnachrichtendienst (BND) die Zähne aus.Demnach ist es Fachleuten des deutschen Bundeskriminalamts und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik bisher nicht gelungen, den Laptop des im Juli verhafteten BND-Mitarbeiters zu entschlüsseln.

Kommentar hinterlassen