Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz DEGAG Deutsche Grundbesitz Aktiengesellschaft – bianziell überschuldete Gesellschaft

DEGAG Deutsche Grundbesitz Aktiengesellschaft – bianziell überschuldete Gesellschaft

0

Natürlich macht eine solche Bilanz, hinterlegt im jedem zugänglichen Unternehmensregister, dann nicht wirklich Freude anzusehen.

Aber solch eine Bilanz zeigt dann aber auch, wie der Geschäftsführer das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr/Bilanzjahr geführt hat. Endet das Bilanzjahr dann mit solch einem Ergebnis, dann muss man sich schon Gedanken machen um das Unternehmen.

degagbilanziellueberschuldet

Was uns aber dann etwas verwirrt in der Redaktion ist die Tatsache, dass es im Unternehmensregister gleich 2 Bilanzen gibt zu dem Unternehmen. Sehr ungewöhnlich.

FireShot Capture 563 – Unternehmensregister – www.unternehmensregister.de

Schaut man sich die 2. Bilanz ausgewiesen als Konzernbilanz an, dann zeigt diese Bilanz dann auch genau die Gefahr auf, die wir in dem Unternehmen für Anleger sehen. Hierzu müssen wir dann gar nicht selber nach Worten und Hinweisen suchen, denn diese finden sich in der Bilanz wieder.

Zitat:

Liquiditätsrisiken

Der DEGAG Konzern ist in nennenswertem Umfang durch Fremdkapital finanziert. Die Finanzierungen sind aufgrund ihres hohen Volumens zum Teil einem erheblichen Refinanzierungsrisiko ausgesetzt.

Zitat Ende

Einfacher gesagt, Herr Dehner nuss sehen das er immer weider frisches Kapital bekommt, nicht das es sonst einmal Eng wird im Hause der DEGAG Deutschen Grundbesitz AG aus Hannover. Hier stecken mittlerweile über 100 Millionen Euro an Genussrechtskapital von Anlegern in dem Unternehmen.

Das 106.000.000 Totalverlustrisiko für die investierten Anleger Herr Dehne, denn auch sie wissen sicherlich das Genussrechte immer das Risiko eines Totalverlustes haben, das gilt auch die von ihnen begebenen Genussrechte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here